• gefördert im Rahmen der
    Cluster-Offensive Bayern


    ERCI-Partnernetzwerke:
     



     


     






Clusterplattform für innovative Bahntechnik in Bayern
Mobilitätskongress Nürnberg 2018 am 26. April

 

Mobilitätswandel: Metropolregion Nürnberg setzt mit Mobilitätskongress auf Vernetzung und
Wissenstransfer Kommunen und Unternehmen diskutieren gemeinsam Ansätze der „Mobilität von
morgen“ / Beispielhafte zukunftsweisende Projekte vorgestellt

Mobilität wird sich in den kommenden Jahren massiv wandeln. Um diesen Wandel aktiv mitzugestalten, sind am Donnerstag, 26. April 2018, Vertreter aus Politik, Unternehmen und Wissenschaft zu einem Mobilitätskongress in der IHK Mittelfranken zusammengekommen. „Der Mobili-tätskongress soll für Aufbruchsstimmung in der Region sorgen“, sagte der Ratsvorsitzende der Metropolregion und Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, Andreas Starke, bei der Begrüßung der Teilnehmer. „In den Bereichen Intelligente Mobilität und Nachhaltige Energiesysteme sind wir in der Metropolregion bereits gut aufgestellt. Die Herausforderung bleibt jedoch, die Innovationen metropolregionsweit auf die Straßen und Schienen zu bringen. Gemeinsam können wir die Metropolregion zum Experimentierraum für Mobilität entwickeln.“

Rund 250 Teilnehmer aus Kommunen und Unternehmen sind zusammengekommen, um Potentiale und Chancen des Mobilitätswandels zu diskutieren und sich auszutauschen. Denn im Alleingang können weder Unternehmen noch Kommunen den Wandel gestalten. Gemeinsam jedoch ergeben die technischen Möglichkeiten und das Wissen der Unternehmen mit den infrastrukturellen und gesetzlichen Rahmenbedingungen der 11 Städte und 23 Landkreise der Metropolregion Nürnberg gute Grundvoraussetzungen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne freigegebene Vorträge der Referenten downzuloaden.


Impressionen zur Veranstaltung (Bildquelle Fuchs Foto / CNA e.V.)

1. Vernetzung von Unternehmen und Kommunen beim Mobilitätskongress (v.l.n.r.): Dr.-Ing. Werner Enser, Geschäftsführer des CNA e.V., Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Geschäftsführer Forum Wirtschaft und Infrastruktur, Tim Dahlmann-Resing, Vorstand Technik und Marketing VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (hinten), Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin Metropolregion Nürnberg, Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer IHK Nürnberg für Mittelfranken und fachl. Sprecher des Forum Wirtschaft und Infrastruktur, Prof. Dr.-Ing. Harald Kipke, Technische Hochschule Nürnberg, Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Andreas Starke, Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg und Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, Josef Hasler, Vorsitzender des Vorstandes der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft und der N-ERGIE Aktiengesellschaft, Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer Flughafen Nürnberg GmbH und fachl. Sprecher des Forum für Verkehr und Planung, Dr. Peter Pluschke, Umweltreferent Stadt Nürnberg und Geschäftsführer Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung, Günter Finzel, Stadt Bayreuth und Geschäftsführer Forum für Verkehr und Planung


2. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutierten in der Podiumsdiskussion zum Thema „Wie können wir den Mobilitätswandel in der Metropolregion Nürnberg gemeinsam gestalten?“ (v.l.n.r.): Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr.-Ing. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer NOW GmbH, Dr. Daniel Hobohm, Head of Digital and Customer Services, ITS, Siemens AG, Moderatorin Anja-Maria Meister, Journalistin, Tim Dahlmann-Resing, Vorstand Technik und Marketing, VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg, Landrat Dr. Oliver Bär, Landkreis Hof, Prof. Dr.-Ing. Martin März, stellv. Leiter des Fraunhofer IISB/Erlangen und Inhaber des Lehrstuhls für Elektrische Energietechnik an der FAU, Alfred Peter, Stadtplaner und Landschaftsarchitekt, Straßburg

"Prüfmethoden für innovative Bahntechnik"

Cluster-vor-Ort-Veranstaltung

Am 26. Oktober 2017 findet in Nürnberg eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Cluster Bahntechnik / CNA e.V. und TÜV Rheinland zum Thema "Prüfmethoden für innovative Bahntechnik" statt.

Zeit: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: TÜV Rheinland LGA Products GmbH, Tillystr. 2, 90431 Nürnberg

Das Programm und weitere Details zur Anmeldung finden Sie hier zum Download.

Wir freuen uns auf Sie und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartnerin von Seiten Cluster Bahntechnik:

Annette Horn
Mail annette.horn@c-na.de
Tel.  0911/48094817

 


 

PR-Material zum Download

Flyer zum Cluster Bahntechnik (deutsch)


Download Flyer pdf 

Flyer zum Cluster Bahntechnik (englisch)


Download Flyer pdf

 

Cluster-Offensive Bayern - Im Netzwerk zum Erfolg - Überblick über Konzeption,
Zielsetzung, Maßnahmen und alle 19 Cluster im Kurzportrait - Download Flyer.

Leistungsbeispiele der Cluster-Offensive-Bayern.

AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH - Seminare



Die Seminarbroschüre 2018 steht Ihnen hier als PDF zum Download bereit.

Hier finden Sie ebenfalls die Schulungen / Veranstaltungsliste der AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH

Resümee Logistik Forum Nürnberg 2017

Digitalisierung verändert die Supply Chain: Prozesse in und zwischen Unternehmen müssen ebenso neu durchdacht werden wie bisher etablierte Geschäftsmodelle, Ausbildungsinitiativen oder die Einbindung und der Einsatz von Technologien. Deshalb stand das 9. Logistik Forum am 6. und 7. Juli 2017 in der IHK Akademie Mittelfranken in Nürnberg unter dem Titel »Smart Services in der Logistik«. In Kooperation mit der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS veranstaltete der CNA e.V. das zweitätige Forum wieder als praxisnahe Plattform mit Vortragsreihen, Podiumsdiskussion und begleitender Fachausstellung. Am Abend des ersten Veranstaltungstages fand zusätzlich die Logistics Innovation Night im Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. des Fraunhofer IIS statt. Rund 180 Logistik-Experten waren der Einladung gefolgt, um sich an zwei Tagen über die neuesten Forschungsergebnisse und Entwicklungen auf diesem Gebiet auszutauschen.
Das Forum wurde mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr, der IHK Nürnberg für Mittelfranken, der Stadt Nürnberg, des bayernhafen Nürnbergs sowie des Port of Rotterdam realisiert.
 

Freigegebene Vorträge der Referenten finden Sie auf der Eventseite.